Gabriele Quinque
Kontakt & Vita
Tempelschlaf
Tempelschlaf & Ibiza
TS-Ausbildung 2015
online schmökern
Quaternarium
Liebe im Gastmahl
Jupiter
Nereiden
Leukothea Gedicht
Zweite Geburt
Katastrophe positiv
Mythos Inanna
Pietà
Pistis Sophia
Asklepios
Heilung & Heiligung
Prometheus
Sisyphos im Amt
Amor und Psyche
"Ich bin" Worte Jesu
Das Goldene Kind
Familienaufstellung
Absolut & Relativ
Zwielicht im Licht
Sexualmagie
Mythologie
Buchempfehlungen
Links
AKTUELLES
Öfftl. Vorträge 2016
Seminarprogramm 2016
Gästebuch


Besucher seit Jan. 2006

Visitenkarte von Gabriele Quinque

 

Guten Tag, verehrter Besucher,

vielleicht haben Sie eines meiner Bücher oder einen Artikel gelesen und sich auf die Suche nach einer Homepage begeben, auf der Sie mehr über meine Arbeit finden können. Aber es ist nicht immer ganz leicht, die vielschichtigen Informationen zu sortieren, die von Suchmaschinen aufgerufen werden, weshalb Ihnen diese Visitenkarte helfen soll, einfacher und schneller an die gewünschten Informationen zu gelangen. Sie finden meine Adresse in Frankfurt am Main hier unter "Kontakt". Vorträge oder Seminare im Bereich Mythologie und Hermetische Philosophie, die Mysterientherapien und Einzelarbeiten wie beispielsweise "Tempelschlaf" und "Strukturdeutung des Geburtshoroskopes" sowie Buchbesprechungen stehen auf der Homepage des "Horus-Kulturforum".

www.horusforum.de

 

Befinden Sie sich bereits auf dem Erkenntnisweg? Lasen Sie schon viele gute Bücher des Geheimwissens (z.B. von Papus, Eliphas Lévi, Edouard Schuré, Gustav Meyrink, Fabre d'Olivet, Julius Evola, Franz Hartmann, Franz Spunda, um nur einige Korriphäen der Älteren Brüder zu nennen) und haben nun das Bedürfnis nach einem roten Faden durch das Labyrinth dieser Berufenen? Strebt Ihre Sehnsucht eine Bruderschaft im Geist der Rosenkreuzer des 17. und 18. Jahrhunderts an? Wünschen Sie Mythologie und Philosophie auf hohem Niveau mit Gleichgesinnten auszutauschen? Begehren Sie Zeremonien und Rituale in abendländischer Tradition? Dann besuchen Sie die Homepage des "FMG-Förderkreis für Mythologisches Gedankengut". Dieser Verein wurde 2000 gegründet, um die solare Weisheit für die Ahnungsvollen mitten im Exil lunarer Profanität bereitzuhalten und eine ernsthafte Station für Suchende zu erbauen. Denn das Eine ist gewiss: Trotz der heute um sich greifenden jahrmarktartigen Versprechungen so genannter Spiritueller Lehrer, trotz der Irreführung durch Fakire und Zauberkünstler, trotz der Anpreisung von positiven Affirmationen und trotz leicht gewonnener Gutgläubigkeit durch bewusste oder unbewusste Täuschung, bleibt der Weg in den Bewusstseinsstand der Ewigkeit doch ein ebenso anspruchsvolles wie langwieriges Projekt, das sehr viel mehr Zeit und Hingabe erfordert, als dies im Allgemeinen behauptet wird. Der echte Fortschritt in der seelischen Entwicklung, also die eigentliche Erfüllung von Gottesnähe, vollzieht sich auf höheren Ebenen der Wirklichkeit und bleibt unbemerkt für das diesseitige Gemüt des Menschen. Was in sicht- und fühlbaren Bereichen energetische Hochgefühle oder süßlichen Liebestaumel auslöst, kann zwar für den Anfänger hilfreich sein, sich auf die Suche nach einem erprobten Weg zu begeben, involviert aber nur die Körperebene und hat selbst noch keine Bedeutung für Seele und Geist. Gerade die hochgepriesene und häufig zu früh empfundene All-Liebe ist stets von der Absicht getrieben, sich von allem vordergründigen und bodenständigen Begehren zu befreien und in den heiligen Nimbus einer stillen, vor dem äußeren Zugriff abgeschiedenen Agape überführt zu werden. So war es schon seit Jahrtausenden, und so ist es auch geblieben: Nur in den verborgenen Banden wahrer Geistesfreundschaft behütet der Sonnenlogos jeden Einzelnen, offenbart die umfassende Größe Gottes und erfüllt das Bewusstsein mit dem überpersönlichen Glanz der Ewigkeit.

www.fmg-ev.de

 

Mit großer Betrübnis beobachte ich seit Jahren, dass inhaltlich wertvolle Bücher der Älteren Brüder nicht mehr aufgelegt werden, da ihr Anspruch den Horizont der Masse überschreitet und nur kleine Verkaufszahlen erwarten lässt. Also habe ich begonnen, selbst eine Reihe vergriffener Titel herauszugeben. Der 2006 gegründete Verlag Edition Pleroma wird in den nächsten Jahren Bücher veröffentlichen, in denen die Definition der Esoterik eine gänzlich andere ist, als man dies auf Grund von lebenshelferischen und anderen fehlgeleiteten Merkwürdigkeiten in zahlreichen Veröffentlichungen postuliert. Der Begriff Esoterikon ist von Pythagoras überliefert und bezeichnet einen inneren Kreis, zu dem nur der Initiierte Zugang hat und wo eine himmelgreifende Philosophie jenseits persönlicher Probleme inspirierenden Austausch unter geistigen Brüdern und Schwestern findet. Wenn Sie auf die Homepage der Edition Pleroma gehen, finden Sie das Sortiment. Diese verlegerische Arbeit können Sie unterstützen, indem Sie direkt bei der Edition Pleroma bestellen. Es sind immer genügend Exemplare am Lager, weshalb Sie Ihr Buch dann portofrei innerhalb von 2-3 Tagen erhalten.

www.edition-pleroma.de

 

In der Hoffnung, Ihnen nicht nur die Suche nach Büchern oder Seminaren erleichtert zu haben, sondern auch Ihren Erkenntnis- und Einweihungsweg begleiten zu dürfen,

grüße ich Sie mit allen guten Wünschen

für Ihr geistiges Vorwärtsschreiten,

Gabriele Quinque

 

 

 

to Top of Page